Dell begleitet Kunsthistorisches Museum in eine neue Ära

Anlässlich seines 125-jährigen Jubiläums präsentiert das Kunsthistorische Museum Wien (KHM) neue, attraktive Angebote für die junge Generation. Als langjähriger Wegbegleiter des KHM in Sachen IT freut sich Dell Österreich, die ehrwürdige Wiener Institution auch im Rahmen dieser innovativen Aktion für junge BesucherInnen als Partner zu unterstützen.

Angesichts aktuell relevanter Fragestellungen zu Themen wie Identität, Integration und kulturelle Teilhabe in der Wissensgesellschaft ist es der Anspruch des KHM, ein „Museum für ALLE“ zu sein. Unter diesem Motto wurden nun auch speziell für die Jugend spannende Angebote geschaffen. So wird ab März die junge Jahreskarte „U25“ als günstiges Ticket um 19 Euro eingeführt, ebenso wie die KHM-Kunstvermittlungs-App mit besonderen, interaktiven Führungen durch das Museum. Schließlich zeigte sich das KHM in seiner langjährigen Erfolgsgeschichte stets als Museum mit Weitblick und Innovationsgeist. Wesentliche Attribute, die sich auch Dell Österreich als langjähriger IT-Partner des KHM auf die Fahnen schreibt und daher gerne diese jüngste Aktion des KHM finanziell mitunterstützt.

10 Jahre solide IT-Partnerschaft

Überdies verbindet das Kunsthistorische Museum Wien und den End-to-End-IT-Infrastruktur-Anbieter Dell eine langwährende Partnerschaft. Österreichs größter und vielseitigster Museenverband benötigt starke und sehr breit aufgestellte Lösungspartner. Als solcher überzeugt Dell inzwischen zehn Jahre hindurch. Denn bereits seit 2006 vertraut das KHM Wien auf die kompetente Unterstützung von Dell in den Bereichen Client- und Serverhardware, Storage und Backuphardware. “In Dell haben wir den idealen Technologie-Partner gefunden. Als ‚Museum für ALLE‘ mit einem großartigen Besucherservice treffen wir auf einen ‚IT-Lösungsanbieter für ALLE‘, der sich nicht zuletzt durch seine hohe Servicequalität auszeichnet. Daher freuen wir uns, auch bei diesem besonderen Projekt auf das Engagement von Dell zählen zu können.“, beschreibt Dr. Paul Frey, Geschäftsführer KHM-Museumsverband, die Kooperation.

„Gemeinsam mit unseren Partnern beweisen wir hohe Innovationskraft, die wir in sämtlichen IT-Schlüsselbereichen unmittelbar an unsere Kunden weitergeben. Wir sind stolz, dass wir auch das Kunsthistorische Museum Wien seit vielen Jahren in der digitalen Weiterentwicklung voranbringen dürfen. Da steht es für uns außer Frage, ebenfalls zukunftsweisende Aktionen für seine BesucherInnen zu fördern.“, betont Pavol Varga, Geschäftsführer von Dell Österreich.

RSS
Facebook

Google+

Google+
http://www.dellnews.at/dell-begleitet-kunsthistorisches-museum-wien-in-eine-neue-aera/
LinkedIn

SHARE
am von Dell News in Corporate

Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn!