Dell EMC Forum 2017

„Realize Digital Transformation“ – Unter diesem Motto fand am 14. September in Vösendorf das diesjährige Dell EMC Forum statt. Mehr als 400 Branchen-Vertreter und IT-Profis folgten der Einladung des End-to-End-Lösungsanbieters. Im Fokus standen die neuesten Trends, Technologien und Strategien sowie zukunftsweisende Vorträge und Breakout-Sessions, die die Teilnehmer als Impulse für ihr Business gerne mitnahmen.

Ein Jahr nach dem Zusammenschluss der beiden IT-Giganten Dell und EMC steht eines fest: Michael Dells Schachzug, die Unternehmen zu vereinen, war die richtige Entscheidung, wie General Manager Stefan Trondl begeistert in seiner Eröffnungsrede feststellte: „Ich war von Anfang an überzeugt von dieser brillanten Idee. Damit haben wir ein auf dem Markt einzigartiges Portfolio zu bieten und sind zum größten privatgeführten Technologieunternehmen der Welt avanciert“. Dabei setzt Dell EMC nicht zuletzt auch auf strategische Partnerschaften, etwa mit Intel® und Microsoft®, den Platinum-Sponsoren der Veranstaltung. „Das Feedback unserer Kunden und Partner ist überragend“, fügte Trondl hinzu. Dies schlägt sich nicht zuletzt auch in der überwältigenden Resonanz auf das Dell EMC Forum als solches nieder, das weltweit in 70 Städten Station macht und mehr als 40.000 Teilnehmer begeistert.

Realize Digital Transformation
Viel wurde über die digitale Transformation gesprochen und geschrieben, nun ist es an der Zeit, zu handeln. Aus diesem Grund war „Realize“ das Wort der Stunde beim diesjährigen Dell EMC Forum. Um das Potenzial des digitalen Wandels voll ausschöpfen und umsetzen zu können, gilt es für Unternehmen jeder Branche und Größe, sich den Herausforderungen zu stellen, Chancen zu nutzen, Innovationen voranzutreiben sowie höchste Modernität und Effizienz in IT-Infrastrukturen zu bringen. So richtete Keynote-Speaker Nigel Moulton, CTO Converged Platforms and Solutions Division, Dell EMC EMEA, einen Appell an die zahlreich erschienenen Gäste, jetzt in Innovationen zu investieren, zu modernisieren, automatisieren und transformieren sowie sich neue Technologien wie Machine Learning und künstliche Intelligenz zunutze zu machen. Denn: „Life after innovation is completely different from life before innovation“.

Als Beispiele hierfür nannte Moulton zum einen den unaufhaltsamen Siegeszug des Smartphones, das nicht nur die Art, wie Menschen miteinander kommunizieren verändert hat, sondern vollkommen neue Business-Modelle ermöglicht. Zum anderen skizzierte er das rasante Tempo, in dem neue Technologien unser Leben verändern: So war es jahrzehntelang für Menschen weltweit selbstverständlich, den Führerschein zu machen, während künftige Generationen aufgrund der Entwicklungen bei autonomen Fahrzeugen vielleicht keine Fahrprüfung mehr absolvieren müssen – binnen weniger Jahre wird dies zur Gänze obsolet.

Unternehmen, die sich diesen disruptiven Entwicklungen der digitalen Transformation jetzt nicht stellen, werden morgen vom Markt verschwunden sein. Laut einer von Dell EMC in Auftrag gegebenen Studie sehen sich gegenwärtig nur rund fünf Prozent der Unternehmen als „fully transformed“. Das umfassende Dell EMC-Portfolio bietet ihnen von Clients, Storage, Server, Virtualisierung und Cloud über hyperkonvergente Infrastruktur bis Security das gesamte Spektrum an Lösungen und Services aus einer Hand. Damit sind sie für die digitalen Anforderungen von heute und morgen bestens aufgestellt.

Legacy of Good
Dell EMC möchte aber nicht nur die Performance seiner Kunden kontinuierlich steigern und optimieren, sondern auch die digitale Transformation dafür nutzen, um sich als Vorreiter in puncto Nachhaltigkeit zu positionieren. Dieses Thema hat Louise Koch, Corporate Sustainability Lead, Dell EMC EMEA, den Teilnehmern in ihrem Vortrag – einem weiteren Highlight der Veranstaltung – nähergebracht.

Bis zum Jahr 2030 wird die Welt digital vernetzt sein. Rund 85 Prozent der Weltbevölkerung, zu diesem Zeitpunkt etwa acht Milliarden Menschen, werden in sogenannten Mega-Städten leben. In diesem Szenario muss mit den noch verfügbaren Ressourcen und Rohstoffen der Erde intelligent umgegangen werden. Hier will Dell EMC nicht Teil des Problems sein, sondern nachhaltige Lösungen anbieten.

Im Rahmen des 2020 Legacy of Good Reports verfolgt das Unternehmen daher die Strategie, nicht nur gute Produkte zu entwickeln, sondern Innovationen zum Wohle der Weltbevölkerung und des Planeten voranzutreiben. Dieser Plan umfasst alle Bereiche, von der Supply-Chain über Mensch und Umwelt bis hin zu Communities. Dafür setzt Dell EMC bereits heute auf nachhaltige Kreislaufwirtschaft – etwa mit dem modularen Aufbau seiner Geräte oder dem Einsatz von recyceltem Material.

Erfolgreich in die Zukunft
Das Dell EMC Forum sorgte für positive Resonanz bei Besuchern, Partnern und Kunden. Zum Erfolg des Events trugen nicht zuletzt folgende Sponsor-Partner maßgeblich bei: ACP, Atos, Bechtle, Dimension Data, Eaton, Ingram Micro, ML11, Nutanix, NTS, Omega, SNS, Sonic Wall, T-Systems, Tech Data, TIM, Ulbel & Freidorfer, VMware.


DOWNLOAD

Das vollständige Pressematerial finden Sie hier zum Download.

RSS
Facebook

Google+

Google+
http://www.dellnews.at/dell-emc-forum-2017/
LinkedIn

SHARE
am von Dell News in Dell EMC Forum

Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn!