Dell EMC maximiert Betriebssicherheit und Produktivität bei IFE Aufbereitungstechnik

Spannende Aufgaben können den Arbeitsalltag beflügeln. Handelt es sich um IT-Systeme, sind aber weder Überraschungen noch Kompromisse erwünscht: Sicherheit und Zuverlässigkeit entsprechen hier der Mindestanforderung. Die IFE Aufbereitungstechnik GmbH stand diesbezüglich vor einer ernsten Herausforderung. Die Wiederherstellung und Sicherung ihrer Daten nahm zu viel Zeit in Anspruch; das gefährdete Arbeitsabläufe und beeinträchtigte die Leistungsstärke der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dell EMC hatte die Akutsituation rasch im Griff und beeindruckte seinen Kunden mit engagierter Umsetzung.

Die IFE Aufbereitungstechnik GmbH ist ein weltweit führender Hersteller für Vibrationsfördergeräte, Siebmaschinen und Magnetseparatoren, die große Mengen an Schüttgütern aufbereiten. Essenzielle Aufgaben, wie beispielsweise das Filtern und automatische Trennen von Eisenteilen aus Schüttgut, übernimmt die innovative Magnettechnik aus dem Hause IFE. Laufend optimiert das Unternehmen seine Produkte für Industriekunden, damit diese auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig bleiben.

Wiederherstellung und Sicherung beeinträchtigten Unternehmensleistung

Im Rückblick wird deutlich, weshalb eine ganzheitliche Lösung unerlässlich wurde: Das Alt-System benötigte zur Wiederherstellung von Daten rund zwölf Stunden. Außerdem überschnitt sich die Datensicherung mit dem laufenden Geschäftsbetrieb. Infolge mussten drei Herausforderungen bewältigt werden: die zeitnahe Wiederherstellung von kritischen Systemen, die vollständige Datensicherung in der Nacht und das Auslagern der Back-up-Daten in ein örtlich getrenntes Rechenzentrum.

Karl Fischer, Leiter Rechnungswesen & IT bei der IFE Aufbereitungstechnik GmbH, erinnert sich: „Wir wollten für unsere Datensicherung und -wiederherstellung eine verwaltete Lösung, um den Betrieb angemessen unterstützen zu können.“

Medialine implementiert verwaltete Lösung gleich selbst

Der Dell-EMC-Partner Medialine AG empfahl eine verwaltete Lösung, die auf dualen Back-up and Recovery-Appliances Dell EMC DL4300 mit Intel Xeon Prozessoren basiert. Diese gewährleisten eine rasche Wiederherstellung und Überprüfung der Back-ups. Datenbeschädigungen werden außerdem frühzeitig erkannt. Zudem war IFE bereits Dell-EMC-Kunde und setzte auf eine Dell PowerVault NX3500 sowie einen Mix aus Dell Precision Workstations, Dell OptiPlex Desktops und Dell Latitude Notebooks. Die geschützten, physikalischen und virtuellen Serverdaten entsprachen dank der Back-up and Recovery-Appliance von Dell EMC auch den strikten Service Level Agreements des IT-Teams. Medialine beeindruckte außerdem mit einem kombinierten Offert: Sie boten die Verwaltung zur Optimierung des Projektes sowie die Implementierung an.

Störfall? In 30 Minuten ist alles wieder gut

Die Übergabe an Medialine macht sich mehrfach bezahlt: Die Back-up and Recovery-Lösung von Dell EMC kann Systeme der IFE Aufbereitungstechnik innerhalb von 30 Minuten wiederherstellen. Die Arbeitsabläufe der Teams werden bei Störfällen nicht länger beeinträchtig. Außerdem können die Daten auch an einem anderen Standort wiederhergestellt werden. „Uns gibt das ein enormes Gefühl der Sicherheit“, betont Karl Fischer die Erleichterung des gesamten Teams.

Snapshots und nächtliche Datensicherung unterstützen, ohne abzulenken

Datensicherungen passieren nun tagsüber unauffällig mittels Snapshots, die in regelmäßigen Abständen erstellt werden. Im Ernstfall unterstützen diese eine rasche Wiederherstellung. Vollständige Sicherungen können mittlerweile problemlos nachts durchgeführt werden  ohne störende Auswirkungen auf das Tagesgeschäft.

IT-Team schießt sich auf hyperkonvergente Zukunft ein

Positive Auswirkungen hat die maximierte Betriebssicherheit auch auf die Produktivität des IT-Teams: Dank neuer zeitlicher Reserven können sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besser auf die Transformation zu einer hyperkonvergenten Infrastruktur konzentrieren, in der virtualisierte Server Speicherkapazität und Rechenleistung für die Workstation-Umgebung bereitstellen werden.

Stefan Trondl, General Manager von Dell EMC Österreich, erkennt darin einen wertvollen Zusatznutzen – für Kunden und Dell EMC: „Wir wollen unseren Kunden die notwendigen Schritte in ihre digitale Zukunft so einfach wie möglich gestalten. Dazu zählt auch, Zeitressourcen und Bewusstsein für zukünftige Entwicklungen zu schaffen.“

Vor dem Hintergrund der erfolgreichen Zusammenarbeit denken IFE und der Dell-EMC-Partner Medialine bereits gemeinsam über neue Storage-Lösungen nach.


DOWNLOAD & WEITERFÜHRENDE LINKS

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier zum Download.
Erfahren Sie mehr über die Security-Themen von Dell.

RSS
Facebook

Google+

Google+
http://www.dellnews.at/dell-emc-maximiert-betriebssicherheit-und-produktivitaet-bei-ife-aufbereitungstechnik/
LinkedIn

SHARE
am von Dell News in Security

Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn!