Partner Kick-off: Neue Töne im Haus der Musik

Wenn Dell EMC seine Partner in Wien formiert, ist eines gewiss: Die digitale Transformation kann getrost kommen. Gemeinsam mit Intel, Microsoft und Nutanix wurde der offizielle Partner Kick-off am 16. Mai in der Bundeshauptstadt abgehalten. Anstatt nur Zukunftsmusik zu proben, wurde bereits die gesamte Klaviatur der digitalen Transformation bespielt.

Das waren sogar für das ehrwürdige Haus der Musik in der Wiener Innenstadt neue Töne: Rund 120 „Digitalisten“ gastierten dort im Rahmen des offiziellen Dell EMC Partner Kick-offs zum fachlichen Austausch. Eröffnet wurde von Markus Fischer, Senior Channel Sales Manager, Dell EMC Österreich. Für die richtige Stimmung und ein Training der Lachmuskeln sorgte der Moderator und Business-Kabarettist Bernhard Baumgartner. Er zeigte, dass die IT-Branche durchaus viel Humor hat und die digitale Zukunft auch ein Augenzwinkern gut verträgt. Die spannende Vortragsreihe startete Joachim Thomasberger, Regional Business Manager bei Intel Österreich, mit einem Trend-Ausblick.

Evangelisten, Juristen und Datenwolken
Wie sehr Microsoft am Puls der Zeit ist und welche Pläne für die Zukunft geschmiedet werden, erfuhren die Teilnehmer von Georg Binder, Principal Technical Evangelist bei Microsoft Western Europe. Und Werner Überall, Presales Lead, Dell EMC Österreich, betonte, dass Dell EMC nicht nur die neuesten IT-Lösungen für Unternehmen zur Verfügung stellt, sondern auch dabei unterstützt, sie schnell und effizient in den Betrieben zu implementieren.

Dass es längst keine Frage mehr ist, ob Unternehmen die Cloud brauchen, ist für Norbert Ponak, Territory Sales Manager, Nutanix Österreich, sicher. Er hatte die Nutanix Enterprise Plattform im Gepäck, als einfache Lösung, um sich einen Vorsprung im Wettbewerb der Digitalisierung zu sichern. Als Christophe Monnin, Sales Director Data Protection Solutions, Dell EMC Schweiz, über die aktuellen Neuerungen im Bereich der Datensicherheit berichtete, hatte er die volle Aufmerksamkeit seiner Zuhörer.

Davon, was durch die Transformation der Arbeitswelt auf Unternehmen zukommt, weiß Michael Kipar, Account Executive, Dell EMC Österreich, ein Lied zu singen. Und betonte, dass es höchst an der Zeit ist, die IT, ihrer Rolle entsprechend, als strategischen Businesspartner einzuordnen.

Über großes Interesse freute sich auch Manfred Maierhofer, Dell Director Central Europe, Middle East & Africa. Maierhofer räumte mit so mancher Unklarheit zum brandaktuellen Thema DSGVO-Compliance auf und brachte den Teilnehmern die Vorzüge von Virtualisierungs-Lösungen im Bereich Mobilität näher. Dass eine gute IT-Lösung keine unnötigen Kosten verursacht, zeigte Christian Bauer, Account Executive, Dell Financial Service, auf.

Attraktiv für die Partner bleiben
Zum Abschluss hatte Dell EMC noch ein besonderes Highlight in petto: Markus Fischer und Stefan Trondl, seines Zeichens General Manager bei Dell EMC Österreich, führten charmant durch eine Award-Verleihung. Bei dieser Gelegenheit verriet Trondl, dass es beim Partnerprogramm attraktive Neuerungen und Verbesserungen gibt: „Wir bleiben den drei wesentlichen Anforderungen Einfachheit, Berechenbarkeit und Profitabilität treu und erhöhen mit neuen Programmen, Incentives und Lösungen die Effizienz für unsere Partner. Denn gerade in Österreich setzen wir auf ein starkes Commitment zum Channel.“ Vor allem das neue, punktebasierte Prämienprogramm „Dell EMC MyRewards Program“ bietet umfangreichere und bessere Leistungsanreize für Vertriebsmitarbeiter und Systemingenieure. Neue Tools wie das neue Demo-Programm, das Proof-of-Concept-Programm und die verfügbaren Marketing-Inhalte von Dell EMC erleichtern den Channel-Partnern die Unterstützung ihrer Kunden enorm.


DOWNLOAD & WEITERFÜHRENDE LINKS

Das vollständige Pressematerial finden Sie hier zum Download.
Erfahren Sie mehr über die Partner-Themen von Dell.

RSS
Facebook

Google+

Google+
http://www.dellnews.at/dell-emc-partner-kick-off-in-wien-neue-toene-im-haus-der-musik/
LinkedIn

SHARE
am von Dell News in Partner

Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn!