Dell EMC unterstützt Microsoft-Kunden

Die Dell-EMC-XC-Serie ist ab sofort optimal auf Dell EMC Data Protection und Microsoft Windows Server 2016 abgestimmt und vereinfacht die Backups sowie die Verwaltung von hyperkonvergenten Infrastrukturen. Dell EMC kann jetzt Microsoft Azure über Cloud Solution Provider (CSP) Direct und das indirekte Microsoft-Partnermodell ausliefern. Damit ist das Unternehmen in der Lage, weltweit durchgängige Hybrid-Cloud-Lösungen auf Grundlage von Microsoft Azure Stack direkt für Endverbraucher und über Channel-Partner anzubieten.

Dell EMC baut mit umfangreichen Updates der Dell-EMC-XC-Serie, des Dell EMC Cloud for Microsoft Azure Stack und des Dell EMC Ready Bundle for Microsoft SQL Server die Unterstützung von Microsoft-Rechenzentrumsumgebungen weiter aus. Die aktualisierten Lösungen von Dell EMC adressieren die wichtigen IT-Transformationschancen und Anwendungsszenarien von Hyperconverged-Infrastrukturen (HCI) bis hin zu Hybrid Clouds und Datenanalysen.

Dell-EMC-XC-Serie verbessert Integration mit Dell EMC Data Protection und Microsoft Windows Server 2016

Die XC-Serie von Dell EMC bietet leistungsstarke HCI-Appliances für Kunden, die eine Vielzahl von virtualisierten Workloads mit einem Hypervisor wie Microsoft Hyper-V ausführen. HCI-Umgebungen der XC-Serie von Dell EMC für Microsoft Workloads, einschließlich Microsoft SQL, Microsoft Exchange und Microsoft SharePoint, verbreiten sich immer stärker im Markt. Dell EMC hat daher die Funktionalität der XC-Serie weiter ausgebaut:

• Die Dell EMC Data Protection Management Console der XC-Serie von Dell EMC wird von der Managementoberfläche der XC-Serie aus gestartet und vereinfacht die Datensicherung und Automatisierung von XC-Serie-Umgebungen. Damit stehen umfangreiche Datensicherungsfunktionen mit Dell EMC Avamar VE auf Clustern der XC-Serie und Backups auf Dell EMC Data Domain sowie Cloud Tiering auf Virtustream und Microsoft Azure bereit. IT-Administratoren erhalten die Möglichkeit, schnell und einfach Backups für mehrere Cluster der XC-Serie auszuführen und können dabei in einer schlüsselfertigen Lösung Best-of-Breed Dell-EMC-Technologien einsetzen.

• Die Optimierung für Microsoft Windows Server 2016 Hyper-V plus Azure unterstützt Windows Hyper-V 2016 und bietet Einblicke in die Cluster der XC-Serie; sie ist für Dell-EMC-Kunden kostenlos verfügbar. Die Azure-Log-Analytics-Lösung der XC-Serie ermöglicht eine Integration der XC-Serie in die OMS-basierten Rechenzentrumsautomatisierungs-Tools von Kunden. Sie liefert einen Einblick in den Betrieb, stellt Trendanalysen bereit und entdeckt ungewöhnliche Vorgänge in den Abläufen.

Dell EMC kann weltweit Microsoft Azure über das CSP- und das Partnerprogramm bereitstellen

Aufgrund einer Vereinbarung mit Microsoft kann Dell EMC jetzt weltweit Azure sowohl über Cloud Solution Provider (CSP) Direct als auch über das indirekte Microsoft-Partnermodell anbieten. Dell EMC verfügt über eine umfangreiche Expertise bei Azure und Hybrid-Cloud-Plattformen und kann daher Kunden umfassende, durchgängige Hybrid-Cloud-Umgebungen auf Grundlage von Azure Stack bereitstellen, einschließlich Services und Azure-Lösungen.

Dell EMC Cloud for Microsoft Azure Stack, angekündigt im Mai dieses Jahres, ist eine schlüsselfertig einsetzbare Hybrid-Cloud-Plattform für Infrastructure- und Platform-as-a-Service-Umgebungen; sie wird ab sofort an die ersten Kunden ausgeliefert. Die Dell-EMC-Lösung bietet einen schnellen und einfachen Weg für die Implementierung und den Betrieb einer zuverlässigen Hybrid-Cloud-Plattform auf Basis von Microsoft Azure Stack.

Dell-EMC-Ready-Lösungen bieten höhere Rechenleistung und neue Storage-Optionen

Um Kunden mehr Rechenleistung zu bieten, unterstützen das Dell EMC Ready Bundle for Microsoft SQL und die Dell EMC Microsoft Storage Spaces Direct Ready Nodes jetzt Dell-EMC-PowerEdge-Server der 14. Generation. Das Dell EMC Ready Bundle für Microsoft SQL Server verfügt nun über Dell-EMC-Unity-Speicher und stellt Anwendern eine hohe Leistung und eine kostengünstige, flashoptimierte Architektur bereit. Diese lässt sich mit einer Vielzahl virtueller Maschinen betreiben und unterstützt anspruchsvolle Microsoft SQL Server Workloads mit reichlich IOPS (Input/Output-Operationen pro Sekunde) bei einer geringen Latenz.

Stefan Trondl, General Manager, Dell EMC Österreich: „Dell EMC schätzt die enge Kooperation, die wir seit mehr als 30 Jahren mit Microsoft pflegen. Sie ermöglicht erstklassige, innovative Lösungen für unsere weltweiten Kunden. Die vorgestellten Innovationen belegen, dass unsere Zusammenarbeit mit Microsoft die tägliche Arbeit unserer Kunden wirklich verändert hat. Sie erzielen mit ihren IT-Infrastrukturen eine höhere Effizienz und was noch wichtiger ist: Sie können damit Services entwickeln und bereitstellen, um ihre ehrgeizigen Geschäftsziele zu erreichen.“

Verfügbarkeit

• Die Updates der Dell-EMC-XC-Serie, das Dell EMC Ready Bundle for Microsoft SQL und die Dell EMC Microsoft Storage Spaces Direct Ready Nodes sollen im vierten Quartal 2017 verfügbar sein.


DOWNLOAD & WEITERFÜHRENDE LINKS

• Direct2DellEMC Blog. Hyperconverged Infrastructure helps you taste the sweet life: https://blog.dellemc.com/en-us/hyper-converged-infrastructure-updates-help-you-taste-the-sweet-life

• Direct2DellEMC Blog. Dell EMC expands its hybrid cloud portfolio with Azure CSP: https://blog.dellemc.com/en-us/dell-emc-expands-its-hybrid-cloud-portfolio-with-azure-csp

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier zum Download.
Erfahren Sie mehr über die Datacenter-Themen von Dell.

RSS
Facebook

Google+

Google+
http://www.dellnews.at/dell-emc-unterstuetzt-microsoft-kunden-mit-updates-seiner-konvergenten-infrastrukturloesungen/
LinkedIn

SHARE
am von Dell News in Datacenter

Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn!