Dell PowerEdge: Nun mit neuesten Intel Xeon E7- und E5-Prozessoren

Die Vier-Sockel-Server Dell PowerEdge R830, R930 sowie FC830 und M830 enthalten die neuesten Intel Xeon E7- und E5-Prozessoren. Sie eignen sich zum Einsatz in konsolidierten und virtualisierten Rechenzentren.

Dell hat sein Lösungsangebot an Vier-Sockel-Servern überarbeitet und die High-End-Systeme Dell PowerEdge R930 und R830 mit den neuesten Intel Xeon E7-8800- bzw. E5-4600-Prozessoren der v4-Produktfamilie ausgestattet. Sie bieten damit die hohe Flexibilität und Skalierbarkeit sowie die einfache Verwaltbarkeit, die Unternehmen für den Aufbau zukunftsfähiger Rechenzentren benötigen. Darüber hinaus rüstet Dell den Dell PowerEdge FC830 und den Dell PowerEdge M830 mit den neuesten Intel Xeon E5-4600-Prozessoren der v4-Produktfamilie aus.

Mehr Flexibilität und Skalierbarkeit mit dem neuen Dell PowerEdge R830

Der Dell PowerEdge R830 ist ein vielseitiger 2HE-Vier-Sockel-Rack-Server, der sich für Datenbankapplikationen, Server-Virtualisierung und Virtual-Desktop-Infrastruktur (VDI)-Umgebungen eignet. Er enthält die neuesten Intel-CPUs Xeon E5-4600 v4. Der dichte Arbeitsspeicher mit 48 DIMMs bietet viel Potenzial für rechenintensive Aufgaben, wie sie etwa beim Einsatz von Microsoft-SQL- oder Oracle-Datenbanken anfallen. Mit der geballten Leistung des PowerEdge R830 können Unternehmen die Kapazitäten ihrer Rechenzentren erweitern und ihre IT-Infrastruktur flexibel den jeweiligen Bedürfnissen anpassen.

Performanceoptimierung von Applikationen mit dem Dell PowerEdge R930

Der Dell PowerEdge R930 nutzt die hohe Leistungsfähigkeit und die speziellen Hardwarefunktionalitäten der neuen Intel-CPUs Xeon E7-8800 v4, beispielsweise die Intel-Run-Sure-Technik für eine hohe Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit. Unternehmen können mit einem PowerEdge R930 in kurzer Zeit datenbank-intensive Anwendungen einrichten, sie problemlos erweitern, die IT-Infrastruktur einfach verwalten sowie sicher und zuverlässig unternehmenskritische Applikationen bereitstellen.

Bei Benchmarks mit SAP-Applikationen erzielte der Dell PowerEdge R930 zwei neue Bestmarken:

Beim Standard-Benchmark für SAP HANA und SAP Business Warehouse Advanced Mixed Load (BW-AML) mit zwei Milliarden Datensätzen wurde mit 29.560 Advanced Query Navigation Steps ein neuer Weltrekord erreicht (1). Das entspricht einer Steigerung um 24,77 Prozent gegenüber dem vorherigen Spitzenwert, der ebenfalls auf einem Dell PowerEdge R930 mit E7-v3-Prozessoren von Intel erzielt wurde.

In der gleichen Umgebung mit Dell PowerEdge R930 und den neuen Intel-CPUs E7-8800 v4 mit vier Milliarden Datensätzen lautete das Ergebnis 18.440 Advanced Query Navigation Steps. Das entspricht einer Steigerung um 23,06 Prozent gegenüber dem vorherigen Wert, der auch mit einem Vier-Sockel-Server erzielt wurde (2).

Aktualisierte modulare Vier-Sockel-Blade-Server

Zusätzlich zu den beiden Rack-Servern PowerEdge R830 und R930 wird Dell auch seine konvergenten Plattformen PowerEdge FX2 und PowerEdge M1000e, konkret den Dell PowerEdge FC830 und den Blade-Server Dell PowerEdge M830, mit den neuen Intel-CPUs Xeon E5-4600 v4 ausstatten.

Der PowerEdge FC830 ist ein Vier-Sockel-Serverknoten in voller Einbauhöhe, der sich einfach in eine bestehende, modulare Dell PowerEdge FX Architektur integrieren lässt. Mögliche Anwendungsszenarien sind Cluster-Datenbank-Umgebungen wie Oracle Real Application Cluster (Oracle RAC). Der Blade-Server Dell PowerEdge M830 eignet sich beispielsweise für eine sehr effiziente Konsolidierung in Rechenzentren.

„Unternehmen suchen nach Lösungen für den Aufbau hochvirtualisierter, einfach verwaltbarer Rechenzentren“, sagt Ashley Gorakhpurwalla, General Manager and Vice President, Dell Server Solutions. „Diese Anforderungen und die steigende Nachfrage nach Big Data Analytics fördern ein deutliches Wachstum im Markt für Vier-Sockel-Server.“

Verfügbarkeit

Der Vier-Sockel-Rack-Server Dell PowerEdge R930, ausgestattet mit Intels neuesten Xeon E7-8800-v4-Prozessoren, ist ab sofort verfügbar.
Der Rack-Server Dell PowerEdge R830 und die Server Dell PowerEdge FC830 und M830 mit Intels neuesten Xeon E5-4600-v4-Prozessoren werden Ende Juni verfügbar sein.

(1) Results of the Dell PowerEdge R930 with E7v4 processors on the SAP BW-AML benchmark at 2 billion initial records: 29,560 advanced query navigation steps. The SAP certification number 2016026 can be found at the following Web page: www.sap.com/benchmark

(2) Results of the Dell PowerEdge R930 with E7v4 processors on the SAP BW-AML benchmark at 4 billion initial records: 18,440 advanced query navigation steps. The SAP certification number 2016026 can be found at the following Web page: www.sap.com/Benchmark


DOWNLOAD & WEITERFÜHRENDE LINKS
Das vollständige Pressematerial finden Sie hier zum Download.
Erfahren Sie mehr über die Datacenter-Themen von Dell.

RSS
Facebook

Google+

Google+
http://www.dellnews.at/dell-poweredge-maximale-performance-und-skalierbarkeit/
LinkedIn

SHARE
am von Dell News in Datacenter

Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn!