Dell Technologies launcht seine ersten Latitude-Enterprise-Chromebooks

  • Die bewährten Latitude-Clients von Dell Technologies nutzen die hohe Geschwindigkeit des Chrome-Betriebssystems von Google.
  • Der Dell Technologies Unified Workspace unterstützt Multi-OS-Umgebungen durch Integration von Hardware, Management, Service und Support.

.
Dell Technologies präsentiert die ersten Enterprise-Chromebooks der Latitude-Reihe. Sie lassen sich mit dem Dell Technologies Unified Workspace verwalten, der zudem um neue Security- und Support-Features erweitert wurde.

Das Dell Latitude 5400 Chromebook Enterprise und das Dell Latitude 5300 2-in-1 Chromebook Enterprise sind die ersten Chromebooks von Dell Technologies, die gezielt für den Einsatz am Arbeitsplatz konzipiert wurden. Unternehmen aller Größen stehen damit Latitude-Geräte zur Verfügung, die das Google-Betriebssystem Chrome Enterprise nutzen und sich dadurch besonders gut für Cloud-Anwendungen eignen. Die Mitarbeiter erhalten auf diese Weise eine größere Auswahl an Endgeräten und Betriebssystemen, während die IT-Abteilung Chromebooks implementieren kann, die das für Unternehmensumgebungen erforderliche Niveau an Sicherheit und Verwaltbarkeit mitbringen.

Auch die Leistungsmerkmale der beiden Chromebooks entsprechen dem hohen Level, das die Nutzer von den Geräten der Dell-Latitude-Reihe kennen und erwarten. So lassen sie sich etwa mit Intel Core i5 und i7 CPUs der achten Generation ausstatten und verfügen über mobiles Breitband. Unterwegs profitieren die Mitarbeiter von einer ganztägigen Akkulaufzeit (1) und kurzen Ladezeiten durch ExpressCharge-Technologien. Darüber hinaus bringen die Geräte sämtliche von der Latitude-Reihe gewohnten Features mit und können etwa mit USB-C-Dockingstationen eingesetzt werden. Design-bewusste Nutzer kommen dank schmaler Bildschirmränder und einem postindustriellen Carbonfaser-Look voll auf ihre Kosten. Das kompakte und langlebige Gehäuse der Geräte hat zahlreiche Tests nach der US-amerikanischen Militärnorm MIL-STD erfolgreich bestanden und bietet so die nötige Robustheit im Berufsalltag.

Die beiden Chromebooks können mit zahlreichen verschiedenen Ländertastaturen konfiguriert werden. Das ermöglicht es global agierenden Konzernen, die Systeme weltweit zu implementieren. Um die Geräte gezielt an die Anforderungen der Benutzer anzupassen, können IT-Administratoren unkompliziert verschiedene Konfigurationen auswählen und Arbeitsspeicher, SSDs und Akkus bei Bedarf flexibel aufrüsten. Zudem steht für die Chromebooks eine Pre-OS-Hardware-Diagnostik zur Verfügung. Kunden der Dell ProSupport Suite erhalten Zugang zur SupportAssist-Technologie, die Probleme proaktiv identifiziert, bevor sie sich negativ auf die Produktivität der Mitarbeiter auswirken können.

Neue Chromebooks mit Unified Workspace bereitstellen und unterstützen
Mit dem Unified Workspace hat Dell Technologies im Frühjahr 2019 einen visionären neuen Ansatz für das Enduser-Computing präsentiert, der Hardware, Software und Services integriert. Der IT-Abteilung stehen automatisierte, offene und intelligente Managementlösungen zur Verfügung, mit denen sie den Endnutzern im Unternehmen ein frustrationsfreies PC-Erlebnis ermöglichen kann. Mit dem Unified Workspace lassen sich auch die neuen Chromebooks von Dell Technologies verwalten. Das ermöglicht es Unternehmen, die unterschiedlichsten Endgeräte unabhängig von ihrem Betriebssystem ganzheitlich bereitzustellen und mit Support zu unterstützen.

Zudem hat Dell Technologies den Unified Workspace um neue Sicherheits- und Support-Features erweitert. Dazu zählen:

  • neue Analysen als Teil der Dell ProSupport Suite. Mit ihnen können IT-Verantwortliche buchstäblich von überall aus Probleme remote beseitigen, sei es auf einem einzigen Gerät oder auf allen im Unternehmen vorhandenen PCs. Sie sind zudem laufend über die Auslastung der Hardware sowie die Performance der Anwendungen informiert und dadurch in der Lage, im Bedarfsfall schneller zu reagieren;
  • ein vereinfachter Weg, um mit VMware Workspace ONE Admin-Passwörter für das Dell BIOS automatisch zu setzen und sicher abzulegen. IT-Administratoren können die Passwörter generieren und sich lokal oder remote in den betreffenden Endpunkt einloggen und dort eine zusätzliche BIOS-Sicherheitsschicht hinzufügen. Darüber hinaus ist Workspace ONE nun mit Dell SafeBIOS integriert, was eine kontinuierliche Verifizierung des BIOS-Status und eine automatisierte Wiederherstellung ermöglicht;
  • die Möglichkeit, Workspace ONE auch dann auf jedem Endgerät aufrecht zu erhalten, wenn der Agent dort versehentlich oder vorsätzlich gelöscht wurde. Die IT kann in solch einem Fall „over the air“ die Geräteverwaltung und das Gerät wiederherstellen und die Nutzer damit schnell wieder produktiv machen;
  • der Managed Service Dell ProManage für Enduser. Unternehmen, die den Support für die Endnutzer an einen Partner auslagern möchten, können damit die hochqualifizierten Experten von Dell Technologies zu einem integralen Bestandteil ihres IT-Teams machen. Der Service umfasst einen 24×7-Service-Desk, das Geräte- und das Account-Management und bietet einen kalkulierbaren Preis pro Nutzer;
  • das neue Akkreditierungsprogramm Dell Technologies Unified Workspace 2019 Co-Skilled Badge. Es vermittelt IT-Verantwortlichen alle nötigen Skills und
  • Ressourcen, die sie für die erfolgreiche unternehmensweite Implementierung des Unified Workspace benötigen.

.
Der Dell Technologies Unified Workspace steht als Service zur Verfügung. Unternehmen können sein komplettes Portfolio in einem flexiblen Nutzungsmodell in Anspruch nehmen. Sie haben die Möglichkeit, unabhängig von Betriebssystemen die passenden Endgeräte auszuwählen, zu verwalten, abzusichern und mit umfassenden Lifecycle-Services zu begleiten – alles zu einem festen kalkulierbaren monatlichen Preis pro Arbeitsplatz.

Preise und Verfügbarkeiten


DOWNLOAD & WEITERFÜHRENDE LINKS
Die vollständigen Presseunterlagen finden Sie hier zum Download.
Erfahren Sie mehr über die Corporate-Themen von Dell.

Weitere Informationen

am von Dell News in Clients

Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn!