Dell und Alienware feiern Gamescom-Jubiläum mit vielen Innovationen

Zahlreiche Neuerungen bringen Dell und Alienware mit zur zehnten Ausgabe der Gamescom, die vom 21. bis 25. August 2018 in Köln stattfindet. Im Gepäck für Europas größte Videospielmesse haben sie unter anderem aktualisierte Desktops und Notebooks sowie brandneue Monitore.

Zu den Neuheiten, die Dell und Alienware anlässlich der Gamescom präsentieren, zählt ein Upgrade des Mid-Tower-Desktops Alienware Aurora. Das als Trainings-PC für Team Liquid angedachte Kraftpaket lässt sich künftig mit den jüngst angekündigten NVIDIA GeForce RTX 2070, 2080 und 2080 Ti GPUs bestücken. Damit eignet sich der neue Aurora ideal für VR- und 4K-Games. In seiner höchsten Grafikkarten-Ausstattung kann er sogar Spiele mit bis zu 12K bewältigen.

Auch der Area-51, das Flaggschiff unter Alienwares Gaming-Desktops, steht künftig mit den NVIDIA GeForce RTX 2070, 2080 und 2080 TI GPUs bereit. Videospieler erhalten mit dem neuen Alienware Area-51 kompromisslose Performance im unverwechselbaren ikonischen Triad-Design – sei es für die neuesten VR-, 4K- und 8K-Spiele oder fürs Streaming. Intel CPUs mit bis zu 18 Kernen machen das Gerät dabei zu einem regelrechten Gaming-Biest.

Notebooks mit Einzeltasten-LED-Beleuchtung
Auf den aktualisierten Gaming-Notebooks Alienware 15 und Alienware 17 lassen sich jetzt sämtliche Tasten individuell per LED beleuchten. Gamern stehen dadurch mehr als 80 Billiarden Beleuchtungskombinationen mit zahllosen Effekten und Modi zur Verfügung. Die aktualisierte TactX-Tastatur und die N-Key-Rollover-Funktion ermöglichen ihnen außerdem mehr als 100 Tastenbefehle und damit eine maximale Anzahl von Aktionen pro Minute. Die beiden Geräte verfügen als einzige Notebooks über eine Tastatur mit einem Tastenhub von lediglich 2,2 Millimetern. Das gewährleistet extrem kurze Reaktionszeiten.

Brandneue Monitore mit 24 und 27 Zoll
Zudem präsentiert Dell auf der Gamescom zwei komplett neue Gaming-Monitore mit 24 und 27 Zoll (S2419HGF und S2719DGF). Das 24-Zoll-Modell bringt FHD-Auflösung und eine übertaktete Bildwiederholrate von 144 Hz mit, das 27-Zoll-Modell bietet QHD-Auflösung und eine übertaktete Bildwiederholrate von 155 Hz. Beide Varianten weisen die extrem kurze Reaktionszeit von einer Millisekunde auf und sorgen dadurch für ein flüssiges Spielvergnügen mit minimaler Verzögerung.

Die Synchronisationstechnologie AMD FreeSync kann jederzeit flexibel ein- oder ausgeschaltet werden.

Zur Personalisierung bieten die beiden Monitore die Möglichkeit, bis zu drei individuelle Benutzerprofile einzurichten und aus voreingestellten Modi auszuwählen. Die Metallic-Lackierung der Geräte in Recon-Blau stellt sicher, dass sich die Monitore mit den Gaming-PCs von Dell zu einem ganzheitlichen Erscheinungsbild zusammenfügen. Während der Garantiezeit der Geräte gewährleistet der Dell Premium Panel Exchange Service einen kostenlosen Panel-Austausch, sobald auch nur ein einziges helles Pixel festzustellen ist.

Alienware Command Center unterstützt Drittanbieter
Im Jänner 2018 stellte Alienware auf der CES in Las Vegas erstmals das neue Alienware Command Center der Öffentlichkeit vor. Die „Gaming Homepage“ führt Systemeinstellungen, Inhalte und weitere Funktionen in einer einfach zu bedienenden Oberfläche zusammen. Jetzt gehört das Center auch kostenlos zum Lieferumfang von allen Alienware-Peripheriegeräten und kann herstellerunabhängig auf jedem beliebigen PC-System genutzt werden. Es bietet Gamern ein integriertes Dashboard, eine Spielebibliothek sowie ein Effekte- und Strom-Management und erlaubt es ihnen, die Einstellungen für jeden einzelnen Titel feinzutunen.

Alienware Academy kennenlernen
Auf der Gamescom haben Besucher außerdem die Möglichkeit, in die Alienware Academy einzutauchen. Die kostenlos nutzbare Online-Training-Plattform wurde von Alienware in Partnerschaft mit Tobii und Team Liquid ins Leben gerufen und ging vor kurzem an den Start. Ihr Ziel ist es, Videospielern Fertigkeiten an die Hand zu geben, mit denen sie zocken können wie die E-Sport-Profis. Dazu vermitteln etwa Kurse für das Computerspiel Counter Strike: Global Offensive den Gamern Techniken und Strategien desTeam Liquid.

Dell und Alienware auf der Gamescom 2018: Windows Gaming Area, Halle 8, Stand B-040

Verfügbarkeiten

  • Der Alienware Aurora sowie der Alienware Area-51 mit NVIDIA GeForce RTX GPUs können im Laufe der nächsten Wochen bestellt werden. Die Preise gibt Dell zeitgleich auf seiner Website bekannt.
  • Die Alienware 15 und 17 Notebooks mit Einzeltasten-LED-Beleuchtung sind in Kürze auf www.dell.at bestellbar. Die Preise gibt Dell auf der Website bekannt.
  • Die Dell-Gaming-Monitore S2419HGF und S2719DGF sind ab 18. September verfügbar. Das 24-Zoll-Modell hat einen Startpreis von 259 Euro, das 27-Zoll-Modell von 450 Euro. Die Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versand.
  • Das Alienware Command Center unterstützt die Geräte von Drittanbietern bereits.
  • Die Alienware Academy ist in einer Betaversion diesen Monat gestartet.

DOWNLOAD & WEITERFÜHRENDE LINKS

Die vollständigen Presseunterlagen finden Sie hier zum Download.
Erfahren Sie mehr über die Corporate-Themen von Dell.

Weiterführende Ressourcen: Pressemappe Alienware & Dell Gaming Gamescom

RSS
Facebook

Google+

Google+

http://www.dellnews.at/dell-und-alienware-feiern-gamescom-jubilaeum-mit-vielen-innovationen/
LinkedIn

am von Dell News in Clients

Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn!