Klein und robust: neue VxRail-Systeme von Dell Technologies

  • Die neuen robusten VxRail-D-Systeme mit skalierbaren Intel Xeon Prozessoren der 2. Generation liefern die optimale Leistung für anspruchsvolle Edge-Umgebungen.
  • Die VxRail-E-Serie unterstützt ab sofort auch AMD-EPYC-Prozessoren mit kompakten Modellen für Rechenzentren und Edge-Umgebungen, die nur ein begrenztes Platzangebot bieten.
  • Mit der VMware Cloud Foundation on VxRail 4.0 sind Entry-Cloud-Konfigurationen mit vier Nodes möglich.
  • Verbesserungen der VxRail HCI-Systemsoftware automatisieren Betrieb und Verwaltung noch stärker.
  • Der persistente Optane-Speicher von Intel und Nvidia-GPU-Optionen, die ab sofort erhältlich sind, liefern die technische Basis für datenintensive Anwendungen.

Dell Technologies hat zwei neue VxRail-Systeme angekündigt, die die Leistung und Einfachheit von hyperkonvergenten Infrastrukturen (HCI) auch für anspruchsvollste und platzkritische Edge-Umgebungen bereitstellen. Dazu gehören mit der VxRail-D-Serie das kleinste und robustestes Modell der VxRail-Familie sowie die VxRail-E-Reihe mit AMD-EPYC-Prozessoren.

Die neue robuste VxRail-D-Serie von Dell Technologies überzeugt mit der gewohnten Einfachheit und den bekannten Lifecycle-Management-Möglichkeiten von VxRail – und das in einem kompakten Formfaktor, der speziell für entfernte und anspruchsvolle IT-Umgebungen entwickelt wurde. Das System mit skalierbaren Intel Xeon Prozessoren der 2. Generation ist lediglich 20 Zoll tief – und damit das bisher kleinste VxRail-Modell (1) von Dell Technologies. Es kommt zudem mit extremen Umgebungsbedingungen zurecht: So hält die Appliance Stößen bis 40 G stand und ist für einen Betrieb in bis zu 3.050 Metern Höhe konzipiert.

Die VxRail-D-Serie kann damit an Edge-Standorten eingesetzt werden, an denen eine robuste Infrastruktur entscheidend und der Platz knapp ist. Das ist beispielsweise der Fall bei Remote-Rechenzentren an entlegenen Orten mit widrigen Umwelteinflüssen, an Bord von Schiffen oder in Flugzeugen. Die Appliance deckt zudem die speziellen technischen Anforderungen in der Fertigungs-, Industrie- sowie Öl- und Gasbranche ab.

VxRail nutzt AMD-EPYC-Prozessoren in einem Single-Socket-System

Die VxRail-E-Serie mit den erstmals erhältlichen AMD-EPYC-Prozessoren der 2. Generation bietet Unternehmen völlig neue Optionen mit bis zu 64 Hochleistungskernen und PCIe-4-Unterstützung. In Verbindung mit einer hocheffizienten Stromversorgung sind diese kompakten 1U-Systeme die ideale Lösung für Unternehmen, die High-Performance in einer Single-Socket-Plattform für Edge-Umgebungen benötigen. Das neue VxRail-E665-System, das in NVMe-, All-Flash- oder Hybrid-Speicher-Konfigurationen angeboten wird, eignet sich für Datenbanken und unstrukturierte Daten ebenso wie für virtuelle Desktop-Infrastrukturen und HPC-Workloads.

VxRail-Software unterstützt die neuesten VMware-Versionen

Als einziges gemeinsam mit VMware entwickeltes HCI-System erlaubt VxRail einen einfach zu implementierenden und verwaltenden Hybrid-Cloud-Ansatz, unabhängig davon, wo sich Daten und Anwendungen befinden.

Wie erst kürzlich angekündigt, ermöglicht die Dell Technologies Cloud Platform – mit VMware Cloud Foundation auf VxRail – jetzt Konfigurationen ab lediglich vier Rechenknoten, sodass Unternehmen klein anfangen und bei Bedarf ihre Infrastruktur skalieren können. Das Resultat sind bis zu 47 Prozent niedrigere Kosten (2).

Die aktuelle Version der VxRail-HCI-Systemsoftware unterstützt neben einer Cloud-basierten Verwaltung und Orchestrierung auch ein einfacheres Aufspielen von Updates, indem vor der Aktualisierung Zustandsprüfungen durchgeführt werden. Jeder VxRail-Cluster kann dadurch während seines gesamten Lebenszyklus unabhängig vom Standort gewartet werden.

Intel-Optane-Speicher und Nvidia-GPU-Optionen für datenintensive Anwendungen

Mit der Unterstützung weiterer Plattformen kann VxRail jetzt noch leistungsintensivere Workloads abdecken, zum Beispiel In-Memory-Datenbanken wie SAP HANA oder Anwendungen für Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen. VxRail unterstützt jetzt:

  • Intel Optane Persistent Memory, der eine verbesserte Datenintegrität bei 90 Prozent geringerer Latenz (3) ermöglicht. Mit dieser Ergänzung ist VxRail das erste vollständig integrierte VMware-basierte HCI-System, das die gesamte Palette der Intel-Optane-Technologien für das Rechenzentrum unterstützt, einschließlich der skalierbaren Intel Xeon Prozessoren der 2. Generation, dem persistenten Optane-Speicher von Intel und Intel-Optane-SSDs.
  • Nvidia-Quadro-RTX-Grafikprozessoren, die in Kombination mit der vGPU (Virtual GPU)-Software die Performance von beschleunigtem Rendering, KI,
  • anspruchsvollen Grafikprozessen und Berechnungen für eine Vielzahl von Workflows ins Rechenzentrum bringen. Das macht den Betrieb effizienter und die Anwendungen performanter.

„Immer mehr Daten fallen in der Edge an. Entsprechend verlagern viele Unternehmen ihre Infrastrukturen rund um das Datenmanagement näher an den Ort, an dem die Daten erstellt werden. Die Edge ist aber nicht immer ein traditionelles, perfekt temperiertes Rechenzentrum“, erklärt Stefan Trondl, General Manager bei Dell Technologies Österreich. „Für diese Szenarien bieten wir die neuen, robusten VxRail-Systeme an, bei denen Standort und Bedingungen keine Rolle mehr spielen.“

Verfügbarkeit:

  • Die VxRail-D-Serie mit skalierbaren Intel Xeon Prozessoren der 2. Generation ist ab sofort erhältlich.
  • Die VxRail-E-Serie mit AMD-EPYC-Prozessoren der 2. Generation ist ebenfalls ab sofort verfügbar.
  • Auch die aktuellen Updates der VxRail-HCI-Systemsoftware sowie die Nvidia-Quadro-RTX-Grafikprozessoren und Optane-DC-Persistent-Memory-Optionen von Intel sind vom jetzigen Zeitpunkt an erhältlich.

(1) Basierend auf internen Tests von Dell Technologies (Mai 2020), bei denen die Abmessungen der VxRail D560 mit denen der VxRail E560 verglichen wurden.
(2) Basierend auf einer internen Analyse von Dell Technologies des DTCP im Abonnement, die den Preis der 8-Knoten-Standardarchitektur mit der neuen konsolidierten 4-Knoten-Architektur vergleicht. Die tatsächlichen Einsparungen können je nach Konfiguration variieren.
(3) Basierend auf internen Tests von Dell Technologies (Mai 2020), die die OLTP 4k Arbeitslast auf vier VxRail-P570F-Systemen mit persistentem Intel-Optane-Speicher im App-Direct-Modus gegen die VxRail in der All-NVMe-Konfiguration vergleicht. Die tatsächlichen Ergebnisse können variieren.


DOWNLOAD & WEITERFÜHRENDE LINKS

Die vollständigen Presseunterlagen finden Sie hier zum Download. 
Erfahren Sie mehr über die Corporate-Themen von Dell.

Weitere Informationen:

Blog-Beitrag: https://blog.dellemc.com/en-us/taking-hci-to-extremes

am von Marie-Luise Eckelsberger in Clients, Datacenter

Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn!