Neue Clients und Monitore von Dell machen die Wohnung zum Kino

Dell präsentiert eine ganze Reihe neuer Windows-10-Clients und Monitore für Consumer. Dazu zählen neue All-in-One-PCs der Inspiron-Reihe, das aktualisierte XPS 15 Notebook und neue Monitore der S-Serie. Das XPS 15 2-in-1, das Dell auf der CES 2018 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt hat, ist ab sofort bestellbar.

Dell bringt eine neue Familie seiner Inspiron-All-in-One-PCs auf den Markt und legt sein Flaggschiff-Notebook XPS 15 neu auf. Bestückt mit den neuesten Intel Prozessoren der achten Generation liefern die neuen Geräte die ultimative Rechenpower für Arbeit und Vergnügen. Zudem sind sie mit der brandneuen Technologie Dell Cinema ausgestattet. Damit ermöglichen sie der immer weiter steigenden Anzahl von Nutzern, die heute Filme und Serien auf ihren PCs anschauen, ein Video- und Audioerlebnis wie im Kino. Dell Cinema besteht aus drei Softwarekomponenten:

• CinemaColor sorgt durch große Detailtiefe, lebendige Farbtöne, ein breites Farbspektrum sowie helle und scharfe Bilder für lebensechte Darstellungen;

• CinemaSound bietet durch Waves MaxxAudio Pro höhere Lautstärke und klarere Töne für ein Hörerlebnis wie im Tonstudio;

• CinemaStream schafft mit Killer- und SmartByte-Technologie größere Bandbreite und höhere Auflösung für das Online-Streaming von Videos und Musik.

Leistung des XPS 15 noch weiter nach oben geschraubt

Mit sechskernigen Intel Core Prozessoren der achten Generation und der Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 1050Ti schraubt Dell die Leistung des XPS 15 noch weiter nach oben. Verpackt sind die neuen Komponenten in ein überarbeitetes Platinumsilber-Gehäuse aus Premiummaterialien. Das UltraSharp InfinityEdge Touchdisplay mit 4K-UHD-Auflösung deckt den Adobe-RGB-Farbraum zu 100 Prozent ab und sorgt für lebensechte visuelle Darstellungen. In seiner leichtesten Konfiguration bringt das äußerst kompakte 15,6-Zoll-Notebook gerade einmal rund 1,8 Kilogramm auf die Waage. Zu den Standard-Extras des Geräts zählen das Login per Windows Hello, das mit einem Fingerabdruckleser im Einschaltknopf ergänzt werden kann, sowie ein Thunderbolt-3-Anschluss mit vier PCI-Express- und HDMI-2.0-Lanes.

Während sich die Nutzer beim neuen XPS-15-Notebook noch etwas gedulden müssen, kann das neue XPS 15 2-in-1 ab sofort bestellt werden. Das Convertible, das Dell bereits auf der CES 2018 angekündigt hat, ist ebenfalls mit Intel Core Prozessoren der achten Generation bestückt und bringt Dell Cinema mit.

Inspiron-All-in-Ones bieten Komplettpakete für jeden Anspruch

Die neuen All-in-One-PCs der Inspiron-Reihe von Dell kommen mit coolem Design und in verschiedenen Ausführungen, die für jeden Anspruch das passende Paket bieten. Sämtliche Geräte sind mit Dell Cinema ausgestattet und verfügen über die exklusive Dell-Mobile-Connect-Software, mit der sich Smartphones drahtlos in die PCs integrieren lassen. Die Pop-Up-Webcams der Geräte können bei Bedarf gezielt aktiviert werden, so dass sie den Nutzer auch wirklich nur dann aufnehmen, wenn er das wünscht.

Das Modell Inspiron AIO 22 3000 bringt zu einem erschwinglichen Preis alle wesentlichen Computing- und Entertainment-Features einschließlich der Dell-Cinema-Technolgie mit. Integrierte Stereolautsprecher mit Dell CinemaSound zählen ebenso zum Lieferumfang wie eine Tastatur, eine Maus und CinemaStream. Erhältlich ist das Gerät in glänzendem Schwarz.

Der Inspiron 24 5000 AIO liefert hohe Performance, zahlreiche Features und ideale Anschlussmöglichkeiten für ein optimiertes Multimedia-Entertainment. Der All-in-One kann mit Intel Core Prozessoren bis zur achten Generation ausgestattet werden und lässt sich für mehr Gaming-Qualität optional mit einer NVIDIA GTX 1050 Grafikkarte bestücken. Das InfinityEdge-IPS-Display mit 23,8 Zoll, Anti-Glare-Effekt und FHD-Auflösung sowie der bis zu 32 GB große DDR4-Arbeitsspeicher und Intel Optane Memory ermöglichen einen reibungslosen Videogenuss. Die Kombination aus Windows Hello und optionaler Infrarot-Kamera erlaubt es Nutzern, sich via Gesichtserkennung unkompliziert anzumelden. Mit Cortana können sie das System bequem per Spracheingabe steuern.

Der Inspiron 27 7000 AIO bietet das größte Leistungspaket der neuen Serie. Das Gerät kommt mit Intel Core Prozessoren bis zur achten Generation und lässt sich optional mit einer NVIDIA GTX 1050 Grafikkarte ausstatten. Das 27 Zoll große InfinityEdge-Display des AIO reicht bis hin zu einer 4K-UHD-Auflösung. Das Kraftpaket unterstützt Video-Streaming sowie Next-Generation-Technologien wie VR. Es kommt mit DDR4-Arbeitsspeicher und bietet die Option, eine HDD mit bis zu 1 TB und eine PCIe-NVMe-SSD mit bis zu 256 GB zu kombinieren.

Monitore der S-Serie sorgen für üppiges Multimedia-Vergnügen

Zusätzlich zu den Clients bringt Dell auch neue Monitore auf den Markt. Die Geräte der S-Serie sind in Varianten mit 23, 24 und 27 Zoll verfügbar und wurden für ein üppiges Multimedia-Vergnügen geschaffen. Die Modelle mit 24 und 27 Zoll bringen ein praktisch rahmenloses Display mit, der 23-Zoll-Monitor einen dreiseitigen dünnen Rand. Dells ComfortView-Technologie liefert scharfe und klare Bilder, so dass die Augen auch bei einem Serienmarathon nicht schlapp machen. Mit CinemaSound und Waves MaxxAudio sorgen die Monitore für lebensechte Klänge, dynamische Musik und Kinoatmosphäre. Durch zwei HDMI-Anschlüsse können die Nutzer ohne lästiges Umstecken übergangslos von Videofilmen auf Videokonferenzen umschalten.

Verfügbarkeiten

• Der Dell XPS 15 2-in-1 kann ab sofort bestellt werden und startet bei einem Preis von 1.799 Euro.

• Der All-in-One-PC Dell Inspiron 22 3000 kann in Österreich ab 5. April bestellt werden und startet bei 449 Euro.

• Die Monitore der S-Serie von Dell sind ab dem 7. April bestellbar.

• Das neue XPS 15 Notebook ist ab 10. Mai bestellbar und hat einen Startpreis von 1.399 Euro.

• Der Dell Inspiron 24 5000 All-in-One und der Dell Inspiron 27 7000 All-in-One können voraussichtlich ab dem 14. Juni bestellt werden. Der Dell Inspiron 24 5000 All-in-One hat einen Startpreis von 699 Euro, der Dell Inspiron 27 7000 All-in-One startet bei einem Preis von 949 Euro.

Sämtliche Preisangaben verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und mit kostenlosem Versand.


DOWNLOAD & WEITERFÜHRENDE LINKS

Das vollständige Pressematerial finden Sie hier zum Download.
Erfahren Sie mehr über die Client-Themen von Dell.

RSS
Facebook

Google+

Google+

http://www.dellnews.at/neue-clients-und-monitore-von-dell-machen-die-wohnung-zum-kino/
LinkedIn

SHARE
am von Dell News in Clients

Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn!