Neuheiten und Updates für Wyse-Virtualisierungs­software

Dell kündigt neue Versionen der Wyse Management Suite sowie des virusresistenten Thin-Client-Betriebssystems ThinOS an und stellt darüber hinaus den Wyse Converter für PCs und Wyse Easy Setup vor, zwei Software-Lösungen für Thin Clients. Mit den Neuerungen ermöglicht Dell Unternehmen eine noch einfachere Einrichtung, Verwaltung und Skalierung ihrer digitalen Arbeitsplätze und VDI-Umgebungen.

Dell aktualisiert erstmals das im Sommer 2017 eingeführte Thin-Client-Management-Tool Wyse Management Suite. Mit der neuen Version 1.1 können nun auch Nutzer des früheren Wyse Device Manager zur Wyse Management Suite migrieren. Unternehmen optimieren mit Hilfe dieser Software den Implementierungsprozess von Wyse Thin Clients und können mehrere Zehntausend Arbeitsplätze konfigurieren, überwachen und verwalten. Die Lösung kann Cloud-basiert, als On-Premise-Lösung oder in einer Kombination aus beidem genutzt werden und ist dank eines selbststeuernden Assistenten nun noch einfacher anzuwenden. Unternehmen, die die Wyse Management Suite 1.1 Pro im Einsatz haben, können die Software auch per mobiler App verwenden, um zum Beispiel kritische Alerts zu sehen oder Benachrichtigungen von unterwegs in das System zu schicken.

Die neuen Funktionen der Wyse Management Suite 1.1 umfassen:

• Wyse Device Manager Import Tool: Kunden, die bislang den Wyse Device Manager genutzt haben, können nun kritische Daten ganz einfach in die Wyse Management Suite übertragen;
• Remote Shadow: Anwender-Support sowie Fehlerdiagnose und -behebung werden erleichtert, indem Administratoren Zugang zu einer Thin-Client-Session erhalten, diese nachverfolgen und sogar die Kontrolle darüber übernehmen können, ganz egal, wo sich das jeweilige Endgerät befindet;
• Advanced Installer: Die Einrichtung kann nun noch effizienter abgewickelt werden durch die Unterstützung für MySQL-Datenbanken und die Möglichkeit, Standard-Ports während des gesamten Installationsprozess und danach zu verändern; Integration des Wyse-Ökosystems: Einfache Konfiguration und Verwaltung von in Thin Clients konvertierten PCs sowie allen Wyse-Modellen über drei Betriebssystem-Plattformen hinweg.

Schnelle und einfache Konfiguration mit Wyse Easy Setup

Wyse Easy Setup ist ein kostenloses Dienstprogramm, das es IT-Administratoren erlaubt, Windows-basierte Thin Clients unkompliziert und schnell an die jeweiligen IT-Richtlinien im Unternehmen anzupassen. Einzelne Konfigurationen können ganz einfach auf kompatible Thin-Client-Betriebssysteme gespiegelt und das Nutzererlebnis jeweils individuell angepasst werden. Je nach Anforderung des Anwenders können Systeme sowohl mit Zugangsberechtigungen zu lokalen Applikationen ausgestattet oder komplett im Kiosk-Modus gehalten werden, so dass nur die Verwendung bestimmter Anwendungen gestattet ist. Der Endanwender wiederum kann mit dem Programm individuelle Einstellungsänderungen vornehmen, zum Beispiel am Monitor, seinen Eingabegeräten oder dem WLAN-Netzwerk – so hat die IT-Abteilung den Rücken frei und kann sich voll und ganz auf Routine-Setups und die Wartung konzentrieren.

Wyse Converter für PCs haucht traditionellen Desktops neues Leben ein

Der Wyse Converter für PCs ist eine neue Software-Lösung von Dell, die bestehende Windows-7- oder Windows-10-Rechner in Thin-Client-ähnliche Geräte umwandelt und somit den Umstieg zu einer virtuellen Desktop-Infrastruktur (VDI) ohne größere Vorabinvestition ermöglicht. So können Unternehmen ihre bereits vorhandene Hardware weiter nutzen und trotzdem von den Vorteilen einer sicheren und leistungsstarken VDI-Umgebung profitieren. Das konvertierte Endgerät funktioniert genauso wie ein typischer Windows Embedded Thin Client und bietet dasselbe Virtual-Desktop-Nutzererlebnis.

Die Umwandlung geschieht, indem der Wyse Converter für PCs das bisherige Betriebssystem auf dem Endgerät blockiert und es so in einen sicheren Thin Client verwandelt, der mit Hilfe der Wyse Management Suite 1.1 (oder einer späteren Version) per Fernzugriff verwaltet werden kann. Der Client behält die Windows Software Assurance und erlaubt auch die Verwendung von bestehenden Anwendungen wie Skype for Business. Der Converter kann auf allen Windows-7- oder Windows-10-basierten Rechnern angewendet werden. Er ist zudem herstellerunabhängig und damit auch in heterogenen IT-Umgebungen nutzbar.

ThinOS 8.5 vereinfacht den Alltag von IT-Abteilungen

Thin Clients sollten heutzutage eine ähnliche Benutzererfahrung bieten wie PCs, damit Anwender produktiv arbeiten können. Dazu gehören neben einer leistungsstarken Grafik auch umfangreiche Audio- und Anschlussoptionen. Mit der Veröffentlichung von ThinOS 8.5, der neusten Version seines Thin-Client-Betriebssystems, wird Dell diesen Anforderungen gerecht. Das Update bietet nicht nur mehr Benutzerfreundlichkeit für die Anwender, sondern erleichtert durch seine Sicherheit und einfache Inbetriebnahme auch IT-Abteilungen den Alltag.

Das erweiterte Protokoll unterstützt unter anderem folgende Funktionen:

• Citrix HDX RealTime Media Engine und multiple Audio-Geräte: Eine aktualisierte Version der HDX RealTime Media Engine und umfangreiche Verbesserungen am Audio-Subsystem, darunter auch der Support für die Ruftonausgabe auf einem zweitem Audiogerät, führen zu einem noch besseren Nutzererlebnis;
• Citrix NetScaler ermöglicht einen höheren Sicherheitslevel durch Zwei-Faktor-Authentifizierung und SMS-Passwort-Unterstützung;
• Microsoft Remote Desktop Protocol 10 (RDP10): Durch die Unterstützung von RDP10 und den Einsatz bereits bestehender Hardware-Ver- und -Entschlüsselung werden Bildqualität und Lesbarkeit auf hochauflösenden Bildschirmen verbessert;
• Beschleunigung für VMware Blast Extreme: Ein Hardware-Beschleuniger für das VMware-Blast-Extreme-Protokoll stellt sicher, dass die On-board-Grafikbeschleunigung H.264-Videos und Grafiken mit einer Auflösung bis zu 1.920 x 1.200 Pixel flüssig darstellt.

Zusätzlich steht mit ThinOS 8.5 ein Erst-Boot-Assistent zur Verfügung, der die Anwender durch die Einrichtung ihres Thin Clients führt. Als ein weiteres Plus an Sicherheit unterstützt das neue ThinOS nun auch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung sowohl in Citrix- als auch in VMware-Broker-Umgebungen.

„Unser Ziel ist es, die Einrichtung und den Betrieb digitaler Arbeitsplätze für unsere Kunden so einfach wie möglich zu machen. Hierfür ist es unerlässlich, eine durchdachte Lösung für das Zusammenspiel von Hardware, Software und Back-End-Infrastruktur zu gewährleisten“, sagt Hagen Dommershausen, Marketing Director Dell Cloud Client-Computing, CEMEA. „Wir möchten, dass das Nutzererlebnis mit Wyse Thin Clients das bestmögliche ist. Dazu investieren wir kontinuierlich in die Weiterentwicklung unserer Software-Lösungen, um ein ganzheitliches Ökosystem zu schaffen, das unsere Kunden problemlos in ihre bereits bestehenden IT-Infrastruktur integrieren können.“

Manfred Maierhofer, Director CEMEA, Dell Cloud Client-Computing, fügt an: „Wir haben uns dem Grundsatz verschrieben, branchenführende Cloud-Computing-Lösungen anzubieten – und dass das nicht nur leere Worte sind, zeigen die hier vorgestellten Neuheiten und Aktualisierungen. Wir sind stolz auf die Updates, und gerade die neue Version 1.1. der Wyse Management Suite ist ein gutes Beispiel für eine einmalige Kombination aus wegweisender Leistung und unkomplizierter Anwendung.“

Verfügbarkeit

• Die Wyse Management Suite 1.1 ist ab sofort verfügbar;
• Wyse Easy Setup steht ebenfalls ab sofort zum Download auf www.dell.at bereit und wird im Laufe dieses Jahres automatisch in neue Hardware-Systeme von Dell integriert;
• Der Wyse Converter für PCs wird ab Ende Februar verfügbar sein;
• Wyse ThinOS 8.5 wird im Laufe der ersten drei Monate 2018 verfügbar sein.


DOWNLOAD & WEITERFÜHRENDE LINKS

• Video Thin Clients, Big Benefits
• Die Vorteile der Dell Wyse Thin Clients auf einen Blick: https://thinclientbenefits.com/

Das vollständige Pressematerial finden Sie hier zum Download.
Erfahren Sie mehr über die Client-Themen von Dell.

RSS
Facebook

Google+

Google+

http://www.dellnews.at/neuheiten-und-updates-fuer-wyse-virtualisierungssoftware/
LinkedIn

SHARE
am von Dell News in Clients

Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn!