Partner Kick-Off 2019

Beim wichtigsten Event für die heimischen Channel-Partner verlautbarte Dell Technologies Neuerungen im Partner-Programm und holte die besten Reseller in Wien vor den Vorhang.

Gute Stimmung herrschte an diesem verregneten Mai-Tag im ehrwürdigen Palais Hübner im Wiener Stadtpark. IT-Riese Dell Technologies und seine österreichischen Channel-Partner schienen ob der gemeinsam erreichten Resultate zufrieden zu sein. Diese waren beim Partner Kick-Off 2019 (22. Mai) an erfolgreichen Kundenprojekten sowie an offenkundig vollen Auftragsbüchern und positiven Bilanzen festzumachen. Stefan Trondl, General Manager Dell Technologies Austria, bedankte sich bei den zahlreich erschienenen Partnern für die tolle Zusammenarbeit und betonte: „Deutliches Umsatzwachstum und steigende Marktanteile zeigen, wie wichtig der Channel für uns in Österreich ist!“ Damit der gemeinsame Kurs auch künftig ein erfolgreicher bleibt, wurden beim fachlichen Austausch in der Bundeshauptstadt weitere Optimierungen für die Kooperationen zwischen Dell Technologies und seinen Resellern ins Zentrum gerückt.

Zugriff auf IT-Lösungen der gesamten Unternehmensfamilie
Der Partner Account Manager von Dell Technologies, Andreas Ristl, versprach merkliche Vorteile für die gesamte Partnerlandschaft. Nachdem das bestehende Partner-Programm erweitert und in das neue „Dell Technologies Partner Program“ überführt wurde, wird der Zugang zum kompletten Lösungsportfolio aller Marken der Unternehmensfamilie Dell Technologies für ihre Partner noch einfacher. Auch der Aufstieg in einen höheren Partner-Status soll schneller möglich sein als bisher. Ein weiteres Novum ist die „Dell Technologies Cloud“, um zu gewährleisten, dass die Dell-Partner Multi-Cloud-Strategien für Kunden auf höchstem Niveau realisieren können. Apropos Cloud: Microsoft-Evangelist Georg Binder, Regional Business Manager ebendort, lieferte einen Abriss über die Neuigkeiten für Microsoft-Partner. Die Quintessenz: Die Cloud hat Priorität. „Wir haben einige Deals dahingehend abgeschlossen – auch in Österreich –, die vor einigen Jahren noch nicht möglich gewesen wären. Da gibt es keine heiligen Kühe mehr!“

Matrix lässt grüßen
Mit voller Power und einem Hauch von Matrix-Sci-Fi demonstrierten Program Director Younes Belmaachi und Business Developer David Nerici die Vorzüge der „PowerEdge“-Family und führten die Partner von Dell Technologies dynamisch in die Server-Zukunft. Das Duo verlautbarte zudem, dass „PowerEdge Configurator“, ein webbasierter Produktkonfigurator für Dell-EMC-Server, nun in Österreich verfügbar ist. Das IT-Leben aller zu erleichtern, versucht auch VMware. Lead Solutions Architect Klaus Kremser ist fest davon überzeugt, dass die Komplexität von Systemen weiter zunehmen und nur mit den richtigen Technologien und konsistenten Infrastrukturen beherrschbar sein wird.

Uhrmachermeistern ähnlich bauen Administratoren IT-Infrastrukturen auf und wissen, welche Komponenten und Rädchen wie zusammenhängen. Den Anwender interessiert dabei wiederum nur eines: „Dass die Uhrzeit verlässlich angezeigt wird – sprich in unserem Fall die IT-Recovery funktioniert“, bringt Advisory Systems Engineers Franz Stibitzhofer einen Vergleich. Er stellte die Vorzüge der komplett integrierten und automatischen Data Protection Lösungen von Dell heraus – womit die Partner in der Lage seien, für höchste Sicherheit bei den Enterprise-Kunden zu sorgen.

Image-Transfer durch Social Impact
Eine andere Form von Schutz thematisierte Karin Richman: Die Non-Tech-Projektmanagerin lieferte einen Exkurs in die Kreislaufwirtschaft von Dell Technologies mit ebenso für die Partner-Welt relevanten Social Impacts. Sie skizzierte Nachhaltigkeitsstrategien, die vom Design bis zum Recycling und allen Zwischenstufen im Dell-Technologies-Lifecycle berücksichtigt werden.
Markus Gschwindl wiederum hatte für die Partner einige News aus Las Vegas von der Dell Technologies World mitgebracht; neben vielen Produktneuheiten insbesondere auch das „Cloud Data Center as a Service“, das von Dell EMC gemanaged wird und für Gschwindl das erste Modell darstellt, „mit dem man wirklich in einer Private Cloud zu Hause sein kann“.

And the winners are…
Nachdem die Partner mit den Vorteilen der verschiedenen Services und Finanzierungsmodelle aus dem Hause Dell vertraut gemacht wurden, folgte als Programmhöhepunkt die diesjährige Ehrung von Partnerunternehmen mit den Dell Technologies Channel Awards. Den „Go BIG – Win BIG“-Award im Bereich „Growth“ konnte ACP Holding GmbH einfahren, in der Kategorie „New Business“ reüssierte Channel-Partner Bechtle IT-Systemhaus GmbH. Der „Shining Star”-Award wurde an den Partner CANCOM a+d IT Solutions GmbH überreicht. Als “Exceptional Partner of the Year” ging ML11 – EDV Dienstleistungen GmbH nach Hause. Und last but not least erhielt Tech Data Österreich GmbH den “Distributor of the Year Award”.


DOWNLOAD & WEITERFÜHRENDE LINKS
Die vollständigen Presseunterlagen finden Sie hier zum Download.
Erfahren Sie mehr über die Corporate-Themen von Dell.

Weitere Informationen zum Dell EMC Partnerprogramm finden Sie hier.
Bildmaterial zur freien Verwendung unter Angabe der korrekten Credits (©Dell Technologies/Markos Photography), siehe Bildkennung finden Sie hier.

 

RSS
Facebook

Google+

Google+

http://www.dellnews.at/partner-kick-off-2019/
LinkedIn

am von Dell News in Channel, Corporate

Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn!