Technik-Highlights zu Ostern: Tipps aus dem Hause Dell

Gut gefüllte Osternester bringen Jung und Alt zum Strahlen. Neben Schokolade und bunten Eiern bringt der Osterhase dieses Jahr ganz besondere technische Aufmerksamkeiten. Dell präsentiert rechtzeitig zum Frühlingsbeginn eine Auswahl aktueller Clients für Schüler und Studenten, Gamer und Professionals.

Atemberaubende Grafik: Dell G5 15 Gaming Notebook
Als perfekten Begleiter für Schüler und Studenten sowie für Gamer, die erschwingliche Systeme oder Einsteigergeräte suchen, hat Dell seit vergangenem Jahr unter dem Namen Dell G-Series eine ganz neue Gaming-PC-Reihe am Start. Jetzt hat das Unternehmen die beiden Notebooks Dell G5 15 und G7 17 aktualisiert und mit neuen Features ausgestattet. So sind die beiden Geräte nun mit vier- und sechskernigen Intel CFL-H CPUs der achten Generation und den neuesten Grafikkarten von NVIDIA bestückt. Damit können sie auch anspruchsvolle AAA-Spiele meistern. Zudem haben Gamer nun die Option auf G-SYNC-Displays mit Bildwiederholraten von 144 Hz. Die Notebooks sind außerdem erstmals mit dem Alienware Command Center ausgestattet und bringen eine 4-Zonen-RGB-Tastatur mit individualisierbarer Hintergrundbeleuchtung mit.

Nähre Informationen finden Sie hier.

Verstärkte Gaming-Power: Alienware Aurora
Die brandneuen Prozessoren der Intel K-Series machen den Alienware Aurora zum absoluten High-Performance-Desktop-PC für Gamer. Dafür sorgen nicht nur die acht Rechenkerne der Chip-Serie, sondern auch ihr Solder Thermal Interface Material (STIM). Dank ihm lassen sich die Prozessoren besser übertakten als jemals zuvor. In Kombination mit dem fortschrittlichen Flüssigkühlsystem des Aurora, seinem auf optimales Thermalmanagement ausgelegten Gehäuse und den neuesten Grafikkarten ermöglichen die Intel CPUs das ultimative Spielvergnügen. Das gilt für 4K-Games, ebenso wie für Virtual-Reality-Spiele oder die aktuellsten E-Sports-Titel. Daneben hat der Alienware Aurora jetzt auch das neue Alienware Command Center an Bord. Damit können Gamer die Beleuchtung ihres Systems steuern, Tastaturen, Mäuse und Kopfhörer von Alienware verwalten, auf die Übertaktungstools und die Spielebibliothek des Alienware Aurora zugreifen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Leistungsfähige Neuauflage: XPS 13
Das preisgekrönte Notebook XPS 13 wurde neu aufgelegt. Die Webcam des Geräts ist nun an den oberen Rand des InfinityEdge-Displays gewandert. Mit einer Größe von lediglich 2,25 Millimetern ist sie Dells bis dato kleinste HD-Webcam. Als erstes Notebook von Dell überhaupt unterstützt das neue XPS 13 außerdem Dolby Vision. Mit atemberaubenden Helligkeits-, Kontrast- und Farbwerten sorgt diese Technologie für ein besonders lebensechtes Entertainment. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Bild liefert Dolby Vision bis zu 40 Mal hellere Lichter und ein bis zu 10 Mal dunkleres Schwarz. Das Ergebnis ist ein neu definiertes und so realistisches Bild, dass Nutzer glatt vergessen, dass sie gerade auf einen Bildschirm schauen. Ausgestattet mit den neuesten vierkernigen Intel Core CPUs der achten Generation ist das XPS 13 leistungsfähiger als jemals zuvor. Zudem steht eine neue Farboption zur Verfügung. Diese kombiniert eine Handablage aus gewebtem Glasfasermaterial in Arctic White mit einem Frost-farbenen Gehäuse. Sie ergänzt die bereits bestehenden Optionen Rose Gold und Weiß beziehungsweise Silber und Schwarz.
Nähere Informationen finden Sie hier.

Eingebauter Näherungssensor: Latitude 7400 2-in-1
Das ultraleichte Latitude 7400 2-in-1 von Dell ist mit einem Näherungssensor ausgestattet und hat eine Art sechsten Sinn – es kann sich damit selbst in betriebsbereiten Zustand versetzen, ohne dass es berührt wird. Durch den Näherungssensor, der auf Intels Context Sensing Technology basiert, „fühlt“ das Convertible die Anwesenheit des Nutzers, weckt sich selbst auf und scannt automatisch dessen Gesicht für ein Login mit Windows Hello. Trotz seiner geringen Abmessungen spart das 2-in-1 mit 14 Zoll nicht an Leistung, Konnektivität und Sicherheit. Der Akku bringt es pro Aufladung auf bis zu 24 Stunden und lässt sich via Dell ExpressCharge binnen einer Stunde auf bis zu 80 Prozent seiner Kapazität aufladen. Die neue Aluminiumoberfläche in Titangrau sorgt für ein edles und schickes Äußeres. Außerdem ist es das erste Modell der Latitude-Reihe von Dell, dessen Verpackung aus recycelten Kunststoffen besteht, für die Plastikabfälle aus den Weltmeeren verwendet werden.

Nähere Informationen finden Sie hier.


DOWNLOAD & WEITERFÜHRENDE LINKS
Die vollständigen Presseunterlagen finden Sie hier zum Download.
Erfahren Sie mehr über die Corporate-Themen von Dell.

 

RSS
Facebook

Google+

Google+

http://www.dellnews.at/technik-highlights-zu-ostern-tipps-aus-dem-hause-dell/
LinkedIn

am von Dell News in Clients

Beitrag gefallen? Teilen Sie ihn!